2010 März - Tus Katernberg 1887 e.V.

TUS Volleyballerinnen wieder Tabellenerster

Das 1. Damenteam des TUS Katernberg 87 holte sich am letzten Spieltag die Tabellenführung der BFS-A-Liga, Gruppe 2 durch zwei Siege und steht kurz vor dem Meisterstück. Das Team um Mannschaftsleiterin Andrea Schulte kam zu einem mühelosen 2:0 (25:6, 25:16)-Erfolg über die überforderten Damen der SF Niederwenigern. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SC Phönix Essen zeigten sich die Katernbergerinnen von ihrer besten Seite. Im leistungsstärksten Saisonspiel wurde Phönix mit 2:0 (25:14, 25:13) regelrecht vom Parkett gefegt. Dieser Sieg war ein Befreiungschlag zur rechten Zeit.

Die 2. Damen büßte die Tabellenspitze ein. Die Volleyballerinnen mußten sich am letzten Doppelspieltag der Gruppe 1 im Spitzenspiel Trimmclub Essen mit 0:2 (18:25, 20:25) beugen. Trotz eines nachfolgenden 2:0 (25:14, 25:18)-Erfolgs im zweiten Tagesspiel gegen BSG Espo Essen.

Auch im letzten Saisonmatch unterlag die Vereinsdritte mit jeweils 0:2 bei TUS Herne-Holsterhausen und TV Bredeney. Sie geben nicht auf und wollen wieder neu angreifen jetzt in der Saisonpause.

In der Stadtliga verteidigten die Herren ihren zweiten Tabellenplatz durch Siege über TB Bochum (25:13, 25:15, 25:13) und Rot-Weiß Stiepel (25:13, 25:10, 25:9). Die Siegesserie, acht Spiele in Folge ohne Niederlage, soll in Bochum-Ehrenfeld (26.03) und im Heimspiel gegen Spvg. Bochum (20.04) fortgesetzt werden.

Veröffentlicht in Volleyball am 23. März 2010. Keine Kommentare

TUS 87-Mixed holen vorzeitig Meistertitel

Das Volleyball-Mixedteam des TUS Katenberg 87 war in der BFS-A-Liga am Wochenende nach dem Sieg beim Tabellenzweiten SG Heisingen in Siegerlaune. Mit den letzten Erfolgen nach zehn harten Spieltagen, in den Nachholspielen gegen SV Kupferdreh, Trimmclub 4, SF Niederwenigern und SG Schönebeck 2:1 (20:25, 25:23, 25:19) brachen mit dem 2:0 (25:22, 26:24)-Sieg bei SG Heisingen alle Dämme. Ohne eine Niederlage bei vierzehn Siegen holten sich die Katernberger am vorletzten Spieltag mit 8 Punkten Vorsprung vorzeitig den Meistertitel 2010. Bei noch zwei ausstehenden Spielen am 21. März beim SV Kupferdreh und Trimmclub Essen wollen die Nordlichter noch einmal voll auf Sieg spielen, um die Saison ohne Punktverlust zu beenden.

Die 2.Mixed, die VSG TUS Katernberg/ATV, konnte durch vier Siege in Folge mit 2:0 gegen TV Stoppenberg und 2:1 über NF Hattingen, sowie am letzten Spieltag mit jeweils 2:0 über VC Borbeck (25:23, 25:17) und TV Bredeney 2:0 (27:25, 25:17) ihre Tabellenführung in der B-Liga verteidigen.

Veröffentlicht in Volleyball am 9. März 2010. Keine Kommentare

TCE Katernberg meisterte die Hürde in Bochum

Die Volleyball-Herren des Stadtligisten TCE Katernberg 87/Trimmclub können aufatmen. Mit einem hart unkämpften 2:1-Sieg beim letztjährigen Meister Teutonia Bochum-Ehrenfeld sicherte sich das Team aus dem Essener Norden vorzeitig die Vizemeisterschaft, denn TVG Steele hat den Titel 2010 auch schon sicher. Obwohl Katernberg deutlich überlegen war, setzten sie sich beim (25:12, 23:25, 25:15) nach zähem Kampf durch und buchten ihren neunten Sieg. Gegen die nächsten Gegner aus dem unteren Tabellendrittel, TG Bochum und RW Stiepel, dürfte man wohl keine Punkte mehr liegen lassen.

Das 1.Volleyball-Damenteam des TUS Katernberg 87 behauptete sich in der A-Liga und hat durch zwei deutliche Auswärtssiege bei SF Niederwenigern 2:0 (25:23, 25:9) und TUS Herne-Holsterhausen 2:0 (25:21, 25:12) den zweiten Tabellenplatz verteidigt.

Eine gute Mannschaftsleistung

befand ein gelöster TUS-Trainer Frank Pellinat im Anschluss an die einseitige Partie. Denn die Gastgeber hielten lediglich zu Beginn mit den Katernbergerinnen mit. Nachdem die 87er den ersten Satz eingefahren hatten, dominierten sie die Gegner klar, ließen dann im zweiten Satz keine Chancen. Mit starken Blockspiel und geschickten Angaben zeigten die Katernbergerinnen den Widersachern die Grenzen auf.

Die 3. Damen wartet immer noch auf ihren ersten Sieg. Trotz einer großartigen Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen erreichte das Team von Heike Pellinat am Doppelspieltag zwei achtbare Ergebnisse. Gegen Teutonia Ehrenfeld 13:25, 20:25, und selbst gegen Tabellenführer SC Phönix zog sich das TUS Team mit 17:25, 15:25 achtbar aus der Affäre.

Beide A-Liga-Damenteams des TUS Katernberg müssen am letzten Spieltag jeweils zum Tabellenführer. In Gruppe 2 muß das 1. Damenteam zum SC Phönix und gegen SF Niederwenigern, in Gruppe 1 erwartet Trimmclub die TUS 87 2 und BSG Espo Essen. Die Katernbergerinnen benötigen jeweils die Punkte, um noch Gruppensieger zu werden, um mit großer Hoffnungen im Finale am 18. April ans Netz zu gehen. Die Dritte unter Natalie Iglesias muss zu TUS Herne-Holsterhausen und TV Bredeney.

Veröffentlicht in Volleyball am 9. März 2010. Keine Kommentare