Frühlingswettkampf 2017: Dabei sein ist alles … - Tus Katernberg 1887 e.V.

Frühlingswettkampf 2017: Dabei sein ist alles …

Turnwettkampf 2017 - Schwungtuch

Aber eine Medaille möchte ich am liebsten doch.

Das waren die Gedanken und Worte von Mädchen und Jungen und ihren Eltern am Sonntag, den 21. Mai 2017. Denn nach monatelangen Vorbereitungen wollten heute nun endlich alle zeigen, was sie in der letzten Saison so gelernt haben:

Vom Sprungaufhocken, über die Sprunggrätsche bis hin zum Handstützsprungüberschlag auf dem Mattenberg; oder eine Oberarmrolle am Barren, Releveé- und Coupéschritten auf dem Schwebebalken, Kopfstand und Rolle am Boden oder ein Felgaufschwung am Reck, um nur einige Beispiele zu nennen.

Turnwettkampf 2017 - Barrenübung

Es war alles dabei. Denn das jüngste Kind mit fünf Jahren absolvierte natürlich eine ganz andere Übung als unser ältester Junge mit 15 Jahren. Auch kommen manche Kinder bereits seit Jahren und andere erst wenige Monate. Deshalb galt das Motto: jeder so gut wie er selbst kann! Dabei sein ist alles!

Und das hat gut funktioniert. In fünf Gruppen zeigten alle hochmotiviert und vor sehr aufmerksam zuschauenden Eltern, Großeltern, Paten, Geschwistern und und und was sie so „draufhaben“. Es wurde sehr viel Applaus gespendet – auch für Turner, die man gar nicht kannte.

Zur Stärkung war ein überbordendes Buffet mit Kuchen, Keksen, Saft, Wasser, Kaffee und Süßigkeiten aufgebaut, das alle gemeinsam zusammen getragen hatten. So war die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Und selbst wenn einmal etwas schiefging oder jemand vergessen hatte, welche Figur nun in der Übung folgt, war das alles halb so schlimm; denn bewertet wurden die fleißigen Turnerinnen und Turner von den Übungsleitern und -helfern, die sie schon immer kannten: Laura Berenguel, Christina Schiffmann, Stefanie Hilgert, Lina Neumann, Torben Richly und Jeremias Hilgert.

Turnwettkampf 2017 - Schwungtuch

Ehrgeiz zu entwickeln, sich selbst das Beste abzuverlangen oder der Wunsch, das, woran man besonders geübt hat, heute auch gut hinzubekommen, war ebenfalls zu spüren. So überbrückten wir die Zeit des Ausrechnens, wer nun am meisten Punkte sammeln konnte, mit Schwungtuchspielen und viel Lachen mit den Zuschauern gemeinsam. Denn das Gefühl, am Ende in seiner Jahrgangsstufe – Mädchen und Jungen getrennt – zu den ersten drei dazuzugehören, auf dem Treppchen zu stehen und eine echte Bronze-, Silber- oder Goldmedaille umgehängt zu bekommen, ist schon überwältigend. Aber es gab für jeden eine liebevoll gestaltete Urkunde, die deutlich zeigt: das kann ich schon!

Turnwettkampf 2017 - Gruppenfoto

Neu in diesem Jahr waren fünf Pokale für die einzelnen Disziplinen Barren, Boden, Reck, Schwebebalken und Sprung. Auch diese wurden am Schluss feierlich verliehen.
Das Vorbereitungsteam dankt allen Eltern, die durch ihre Spenden fürs Buffet und ihre regelmäßige Unterstützung (Kinder beamen sich nicht immer allein zum Training) den kleinen und großen Turnern diesen tollen Wettkampf unseres Vereins ermöglicht haben!

Wir freuen uns aufs nächste Jahr!!!

Stefanie Hilgert

Veröffentlicht in Turnen von Matthias am 6. September 2017.

Kommentare geschlossen.