2. Mixed steht vor Doppelaufgabe - Tus Katernberg 1887 e.V.

2. Mixed steht vor Doppelaufgabe

Am 2. Spieltag der neuen Saison steht in der Mixed-B-Liga die VSG-Volleyball Spielgemeinschaft Katernberg 87/ATV Altenessen vor schwierigen Aufgaben. Zunächst ist das Team beim SV Kupferdreh 2 gefordert. Spielertrainer Frank Pellinat ist nach dem Sieg gegen TV Stoppenberg (2:0) und der knappen 1:2-Niederlage bei TVG Steele von seinem Team sehr angetan und hofft hier auf zwei Punkte. Großen Respekt zeigen die Katernberger im vorgezogenen Rückrundenspiel gegen TVG Steele. Im ersten Spiel zeigten sich die Katernberger von ihrer besten Seite, trotz einer knappen Schlappe. Aber im Rückrundenspiel ist alles offen, hat man sich doch gut auf Steele eingestellt.

Das 1. Mixedteam ist in der A-Liga am Wochenende spielfrei.

Die 1. Damenmannschaft des TUS 87 steht gegen die Zweite des SC Phönix und VC Blockfrei Essen am Wochenende vor lösbaren Aufgaben. Nach dem „Spieltag zum Vergessen“ mit überraschenden Niederlagen zum Saisonauftakt will das Katernberger Team vom letzten Tabellenplatz umgehend weg.

Wir müssen versuchen uns weiter einzuspielen, damit wir am nächsten Spieltag eine gute Leistung zeigen können

meint Teamleiterin Andrea Schulte.

Ich hoffe, dass die zuletzt kranken Spielerinnen ins Team zurückkehren.

Die 2. Damen ist am 3. Spieltag spielfrei.

Ergebnisse vom 2. Spieltag:

1.Damen
Erster Saisonsieg und die Katernberger Volleyballerinnen des 1.Damenteams freuen sich. Der Tabellenzweite der letzten Saison bezwang die TVG Holsterhausen mit 2:0 (25:20, 27:25). Sie kamen gegen einen starken Gegner nur schwer ins Spiel, konnten sich spät absetzen, behielten die Nerven und sicherten sich die Punkte. Nach der Niederlage bei TV Bredeney geht der Blick wieder nach unten. Beim 0:2 (22:25, 28:30) deckte der Gegner die Schwächen der Katernbergerinnen immer wieder auf.

Uns fehlte etwas der Rhythmus

so Coach Frank Pellinat.

2.Damen
Da der erste Spieltag verlegt wurde, konnte das 2. Damenteam unter Sabine Bunse jetzt erst in die Saison starten. Mit einem überraschenden 2:0 (25:22, 25:16)-Erfolg bei TVE Frohnhausen und einer Niederlage beim Tabellenersten ASV Huttrop 0:2 (20:25, 19:25) konnten sich die Katernbergerinnen vorerst in der oberen Tabellenhälfte festsetzten. Jetzt muss das Team von Trainer Ernstfried Lehmann erst einmal die Nachholspiele positiv überstehen, um weiter nach vorne zu blicken.

(Wochenblatt: 06. November 2012)

Veröffentlicht in Volleyball von Matthias am 1. November 2012.

Antworten

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.