Wichtige Heimspiele für TUS 87-Mixedteam - Tus Katernberg 1887 e.V.

Wichtige Heimspiele für TUS 87-Mixedteam

Durch dem knappen Erfolg der 1. Mixed-Mannschaft des TUS Katernberg 1887 im Nachholspiel gegen ASV Huttrop geht das Mixedteam in der obersten BFS-Liga als leichter Favorit am Wochenende in die Rückrunde. Gegner im ersten Heimspiel ist die SG Kupferdreh/Byfang. Hier kommt es zu einer eventuellen Vorentscheidung um die Meisterschaft. Durch einen weiteren Sieg über SG Schönebeck will sich das Sabine Bunse-Team die direkten Konkurrenten vom Hals halten und hat es selbst in der Hand, in den kommenden Spielen den oberen Rang zu behaupten. Unterschätzen will man die Gäste allerdings nicht. Ob die Katernberger in Stammbesetzung auflaufen können entscheidet sich erst am Spieltag.

Das 2. Mixedteam der VSG Katernberg 87/Altenessener TV hat bei der Zweitvertretung des TVE Frohnhausen und beim Essener SK gleich zwei schwere Aufgaben zu lösen. Die Katernberger unter ihrem Spielertrainer Frank Pellinat können auf drei Siege in Serie zurückblicken und dürfen gestärkt in die Partien gehen, um sich einen sicheren Mittelplatz in der B-Liga zu erobern. Der Anfang ist durch einen 2:0 (25:20, 25:12)-Sieg im vorgezogenen Spiel gegen SV Kupferdreh/Byfang getan.

Das 1. Damenteam unter Coach Frank Pellinat will in der A-Liga, Gruppe 2, seinen Tabelllenplatz im oberen Drittel sichern. Dazu sind aber weitere Erfolge nötig. Die erste schwere Aufgabe steht zum Rückrundenstart beim ungeschlagenen Trimmclub Essen an. Die Katernbergerinnen wollen sich hier für die herbe Niederlage des Hinspiels revanchieren.

Wir müssen uns im Gegensatz zu den letzten Wochen entscheidend verbessern, wenn wir wenigstens eine kleine Siegchance haben wollen

sagt Teamleiterin Andrea Schulte. Allerdings muss Trainer Pellinat weiterhin auf einige Stammspielerinnen verzichten und bei der Aufstellung improvisieren. Leichter dürfte es gegen den Tabellenletzten VC Blockfrei und beim Tabellennachbarn TV Bredeney werden.

Die derzeitige Siegesserie will die Zweitgarnitur des TUS Katernberg in den Nachholspielen der A-Liga, Gruppe 1, fortsetzen. Zuerst muss das Team beim derzeitigen Tabellenzweiten MTG Horst auflaufen, und vielleicht gelingt den Schützlingen von Erni Lehmann eine Überraschung. Bei Viktoria Mülheim ist das Team voller Hoffnung, um die Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Danach hofft das Team um Teamleiterin Bettina Beutner auch zum Rückrundenstart auf Punkte gegen SC Phönix Essen und Mülheim.

Abteilungsleiter Heribert Adorf hofft und wünscht allen Volleyball-Teams des TUS Katernberg auch in 2013 weiterhin Erfolge.

(Wochenblatt: 19. Februar 2013)

Veröffentlicht in Volleyball von Matthias am 14. Februar 2013.

Antworten

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.