TUS Katernberg-Volleyball – Eine Abteilung zieht Bilanz - Tus Katernberg 1887 e.V.

TUS Katernberg-Volleyball – Eine Abteilung zieht Bilanz

Die BFS-Volleyball-Teams des TUS Katernberg 1887 gingen nicht als Favoriten in die vergangene Spielzeit 2012/2013. Abteilungsleiter Heribert Adorf konnte seine Mannschaften wirklich beim Wort nehmen.

Heribert AdorfDie Volleyball-Akteure haben ihre „Spielzeiten mit Meistertiteln“ der vergangenen Jahre hinter sich. In Mannschaften, in denen Spielerinnen und Spieler auch älter werden, mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren, merkt man, dass sie im Bezug auf die Spritzigkeit am Netz und der Sprung zum Block nicht mehr die Nr. 1 sind. Nach fünfzehn BFS-Stadtmeisterschaften, elf Bezirks-Cup-Siegen, fünf Westdeutschen Meisterschaften mit vier Teilnahme-Qualifikationen an Deutschen Meisterschaften darf eine Saison mit Plätzen im Tabellenmittelfeld mal drin sein.

Folgende Spielerinnen und Spieler haben u. a. an den bisherigen Erfolgen der Volleyball-Abteilung des TUS Katernberg 87 durch ihre zahlreichen Teameinsätze (Damen/Mixed) beigetragen:

  • Bettina Beckmann: 1158 Spiele
  • Andrea Schulte: 895
  • Heike Pellinat: 630
  • Martina Zarth: 615
  • Bettina Beutner: 580
  • Sabine Bunse: 570
  • Kornelia Große-Wilde: 548
  • Karsten Pauli: 615
  • Frank Pellinat: 480
  • Thomas Menden: 515
  • Matthias Velten: 385
  • Gregor Kyi: 330
  • Claas Kardell: 325
  • Christian Menden: 285

Aber auch „Danke“ an alle Spielerinnen und Spieler, die nicht so zahlreich zum Einsatz kamen, aber an den Erfolgen aber auch Niederlagen der Teams teilnahmen und auch weiterhin teilnehmen.

Zum diesjährigen Saisonabschluss belegte das 1. Damenteam Rang 5, die Zweitvertretung Rang 9. In der A-Liga landete die 1. Mixed-Mannschaft auf Rang Vier, lag das Team noch vier Spieltage vor Saisonende auf einem Titelplatz. Die zweite Mixed ließ sich in der B-Liga am letzten Spieltag noch von Rang 3 verdrängen. Nicht zu vergessen sind die Trainer, die gute und zufriedenstellende Arbeit geleistet haben.

AUF EIN NEUES – Jetzt steht die Turniersaison an. Nach der Sommerpause geht es daran, durch Trainingsarbeit neue Kräfte zu sammeln und sich auf die 37. Spielsaison 2013/2014 im Volleyballkreis Essen vorzubereiten, vielleicht wieder eine erfolgreichere Spielzeit. Wie in jedem Jahr beginnt die Saison mit den Vorbereitungs-Turnier beim Werdener Turnerbund, Ende August.

(Heribert Adorf im Wochenblatt 11. Juni)

Veröffentlicht in Volleyball von Matthias am 8. Juni 2013.

Antworten

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.